Cortana

Cortana

Cortana ist wirklich eine feine Sache. Sie hat das Potential zu meiner absoluten Lieblings-App auf dem Lumia zu werden. Und mit Windows 10 dann wohl auch auf dem PC.
Nichtsdestotrotz hat sie auf ihrer aktuellen Evolutionsstufe auf meinem Lumia 640 noch ein paar Defizite, die mich noch ein wenig stören bzw. die ihr Potential noch ein wenig einschränken.

Ein paar Wünsche

Was mich derzeit am Meisten stört, ist, dass ich sie immer erst über ihr Live-Tile oder die Suche starten muss. Dazu muss man nunmal das Telefon in die Hand nehmen, es „einschalten“, den Sperrbildschirm weg schieben, eben die App oder eine Suche starten und zu guter letzt auch noch aufs Mikrofon-Symbol tippen. Und das ist im Auto, wo die gute mit am nützlichsten wäre, ziemlich lästig. Wenn sie wenigstens ab dem Sperrbildschirm auf Zuruf reagieren würde, wäre ihre Handhabung deutlich einfacher.

Nichts fürs Auto

Eine tolle Sache, gerade im Auto, wäre auch, wenn sie wenigstens auf die Taste am Bluetooth Headset reagieren würde, so wie zum Beispiel S-Voice auf dem S3mini.

Keine wirklichen Dialoge

Außerdem würde ich mir wünschen, dass Cortanas Mikrofon nach der Aktivierung auch über das Ausführen einer Aktion hinaus offen bleibt. Klar, Cortana ist letztlich erst mal nur ein Computer, dem man einfach auch nur befehlen kann. Aber da sie sich ja auch als persönliche Assistentin versteht, würde ich mit schon gerne auch komplexere Dialoge führen können. Dazu gehört für mich, sie bei der ersten Nutzung des Tages erst mal zu begrüßen, ihr Guten Morgen zu sagen.

Aber auch mich bei ihr zu bedanken oder sie mal zu loben. Natürlich ist sie kein Mensch, nur ein Programm. Aber sollte man nicht trotzdem ein wenig menschlich zu ihr sein? Zu seiner persönlichen Assistentin.

Mit dem Telefon sprechen

Anfangs wäre ich auf solche Ideen, wie die letztgenannte, gar nicht gekommen. Es hat eine ganze Zeit gedauert, dahin zu kommen, dass ich mich frei und ungezwungenen mit meinem Telefon unterhalte, ihm gesprochene Anweisungen gebe. Aber inzwischen ist das zu einer Selbstverständlichkeit geworden.

Zu Beginn kam ich mir dabei vor allem in der Öffentlichkeit schon ein wenig blöd vor. Aber inzwischen amüsiert es mich nur noch, die teilweise verdutzten Gesichter der Leute zu sehen, die sie machen, wenn Cortana dann auch antwortet.

Für die Zukunft

Ich hoffe, sie bekommt mit der Zeit noch viele weitere, nützliche Funktionen. Denn missen möchte ich sie schon jetzt nicht mehr.

Kommentar verfassen