Ravenhearst – Der erste Tag

Der erste Tag in Ravenhearst

Der erste Tag in Ravenhearst hat fast den gleichen Ablauf, wie der erste Tag in Vanilla. Fast. Der erste Unterschied besteht darin, sich eine Class, eine Berufsklasse, auszuwählen. Und diese Auswahl sollte man mit Bedacht treffen. Klar ist es verlockend, direkt am Anfang über z.B. eine Hunting Rifle zu verfügen. Aber es empfiehlt sich, dennoch erst mal alle Klassen genau durchzulesen. Denn jede hat so ihre exklusiven Eigenheiten.

Das Problem bei den Feuerwaffen, wie der Hunting Rifle oder der Pistole ist, dass die „mitgelieferte“ Munition irgendwann aufgebraucht ist. Und neue Munition kann man nicht einfach so craften. Da braucht es spezielle Stations für, die wiederum andere Stations voraussetzen, die man erst mal skillen muss, bevor man sie überhaupt bauen kann. So kann eine übereilte Class-Auswahl schnell mal nach hinten los gehen.

Die Grund-Quest

Zuerst mal gilt es sowieso, die Grundquest zu erledigen und wie in Vanilla erst mal das Überleben an sich zu lernen. Hat man sich jedoch für eine Class entschieden und diese auch aktiviert und angenommen, schaltet sich die Grundquest ab und es aktiviert sich direkt die erste Class-Quest. Also erst mal ab in die Quest-Übersicht und die Grundquest wieder als aktive Quest gesetzt.

Unterschiede

Die Grundquest ist in vielen Teilen identisch mit der Grundquest in Vanilla. Allerdings ist sie länger. In Vanilla sind 8 Aufgaben zu erledigen, in Ravenhearst hingegen 13 Aufgaben, bevor man als Bonus für den erfolgreichen Abschluss seine ersten 15 verteilbaren Skillpunkte bekommt.

Material

Wie in Vanilla setzt besteht die Grundquest in Ravenhearst im Sammeln einfacher Materialien und dem Craften verschiedener Items aus diesen, sowie teilweise der Interaktion mit diesen Items. Es empfiehlt sich, die Grundquest bereits in der Safe-Zone rund um den Spawnpunkt zu absolvieren. So hat man dann wenigstens, wenn man nach Verlassen der Safe-Zone auf die ersten Zombies trifft, die grundlegenden Waffen und Werkzeuge parat.

Bedroll

Bedroll
Bedroll – InGame Screenshot aus 7 Days to Die Ravenhearst-Mod

Als erstes gilt es die Bedroll (Schlafsack, als Spawnpunkt im Falle des Todes) zu setzen. Reichte in Vanilla dafür das Sammeln einfacher Pflanzenfasern (Plant Fibres), in dem man einfach ein wenig auf das Gras geschlagen hat, wird in Ravenhearst direkt klar, dass die meisten Waffen und Werkzeuge wesentlich mehr crafting erfordern. In Ravenhearst gilt es erst mal 15 Cotton zu sammeln. Aus diesen 15 Cotton muss man dann 5 Cloth Fragments (Stofffetzen) fertigen. Erst aus diesen kann man die Bedroll herstellen.

Danach sollte man die Bedroll direkt in die Safe-Zone legen (das Setzen der Bedroll ist eh Teil der Quest), damit man im Falle eines frühen Todes wieder am gleichen Ort spawnt und nicht random irgendwo ganz woanders auf der Map.

Stone Axe

Stone Axe
Stone Axe – InGame Screenshot aus 7 Days to Die Ravenhearst-Mod

Teil 2 der Grundquest ist das fertigen des grundlegendsten Werkzeuges, der Stone Axe. Hierfür werden neben 2 Plant Fibres (einfach aufs Gras schlagen), 2 Wood (Holzstücke, die man durch das Schlagen auf Bäume und Sträucher erhält) und 4 Small Stones (die man einfach vom Boden aufsammeln kann) benötigt.

Weiteres Material

Hat man die Stone Axe fertig, sollte man sich die gesamten Materialien für die restlichen Quest-Teile, teils mithilfe der Stone Axe in der Safe Zone zusammen suchen. Für die restlichen Quest-Teile werden benötigt: 44 Plant Fibres, 67 Wood (je nach dem wie viel Holz es rund um den Spawnpunkt gibt, kann man einfach die Starter Shack in seinem Inventar scrappen, die ist recht sinnfrei und bringt einem mühelos 150 Wood ein), 31 Small Stone und 6 Feathers (Federn, die sich in Nestern am Boden finden).

Kleidung

35 der oben genannten 44 Plant Fibres werden in diesem Teil der Quest darauf verwendet, sich grundlegende Kleidung zu craften. Hergestellt werden

Plant Fibre Clothes
Plant Fibre Clothes – InGame Screenshot aus 7 Days to Die Ravenhearst-Mod

müssen, je 1 Mal

  • Plant Fibre Pants
  • Plant Fibre Shirt
  • Plant Fibre Hood
  • Plant Fibre Shoes
  • Plant Fibre Gloves

Aber herstellen alleine reicht nicht. Man muss die Sachen auch gleich anziehen.

Knüppel aus dem Sack

Wooden Club
Wooden Club – InGame Screenshot aus 7 Days to Die Ravenhearst-Mod

Als nächstes steht die erste Blunt Weapon, die erste stumpfe Waffe, auf dem Programm, der Wooden Club, ein Schlagholz quasi. Erforderlich sind hierfür 6 Wood.

Pfeil und Bogen

Wooden Bow
Wooden Bow – InGame Screenshot aus 7 Days to Die Ravenhearst-Mod

Jetzt kommt die erste Fernkampfwaffe, ein einfacher Bogen und 6 Pfeile. Um den Bogen und die zugehörigen Pfeile bauen zu können, bedarf es 10 Wood, 3 Plant Fibres, 6 Feathers und 6 Small Stones. Hat man das Material im Inventar, kann der Wooden Bow direkt gecraftet werden. Bei den Pfeilen sind, anders als in Vanilla, mehr Schritte nötig.

Als erstes gilt es auch den Small Stones steinerne

Stone Arrowhead
Stone Arrowhead – InGame Screenshot aus 7 Days to Die Ravenhearst-Mod

Pfeilspitzen (Stone Arrow Heads) herzustellen. Als nächstes brauchen die Pfeile „Sticks“, also Holzstäbchen. Für diese gibt es allerdings kein Rezept. Hergestellt werden sie, in dem 1 Stück Wood gesrapt wird. Erst danach lassen sich aus Federn plus Sticks plus Pfeilspitzen die Pfeile herstellen.

Das erste Baumaterial

Der nächste Teil der Quest ist mit Vanilla identisch: Aus 18 Wood 3 Wood Frames craften, diese in die Landschaft stellen und mittels der sekundären Aktion der Steinaxt (rechte Maustaste) aufwerten.

Lagerfeuer

Auch das nun folgende Lagerfeuer (Campfire) wird genauso erstellt wie in Vanilla. Einfach mit 8 Small Stones im Inventar craften und dann aufstellen. Genau wie in Vanilla lässt sich das Lagerfeuer mit einem Kochtopf (Cooking Pot), einem Grillrost (Grill)  und einem Glasbecher (Beaker) ausrüsten. Allerdings kann man mit dem Lagerfeuer trotz dieser zusätzlichen Ausrüstungsgegenstände weit weniger herstellen als in Vanilla. Die meisten Lagerfeuer-Rezepte aus Vanilla erfordern in Ravenhearst das sog. „Advanced

Campfire
Campfire – InGame Screenshot aus 7 Days to Die Ravenhearst-Mod

Campfire“, also ein völlig anderes Item.

Von daher kann man das einfache Campfire einfach im Rahmen der Quest herstellen, in die Safe-Zone stellen und anschließend vergessen. Bloß nicht aufrüsten. Besser später eine erste, solide Basis zum (Über-) Leben suchen und dort direkt das Advanced Campfire aufbauen.

Lagerkiste

Secure Storage Chest
Secure Storage Chest – InGame Screenshot aus 7 Days to Die Ravenhearst-Mod

War man in Vanilla mit dem Lagerfeuer schon fast mit der Startquest durch, folgt in Ravenhearst jetzt erst mal die Secure Storrage Chest, eine Lagerkiste. Hergestellt wird sie aus 10 Wood. Anschließend muss man sie setzen – am Besten auch gleich in die Safe-Zone. Davon, sie mangels Nutzen anschließend mit der Stone Axe wieder abzureißen, sollte man Abstand nehmen. Die Kiste ist verdammt stabil in Ravenhearst.

Holzspeer

Über den Nutzen des nun folgenden Holzspeeres lässt sich streiten. Man hat mit dieser Waffe zwar etwas mehr Abstand zu den Zombies im Nahkampf

Spear
Spear – InGame Screenshot aus 7 Days to Die Ravenhearst-Mod

(gegenüber dem Knüppel), verursacht damit aber nur bei wirklich sehr gezielten Kopftreffern einen zum Knüppel vergleichbaren Schaden. Trotzdem muss man das Ding nun erst mal aus 20 Wood bauen, die man in einem Zwischenschritt erst mal zu 60 Sticks scrappen muss.

Schaufel

Die nächste Aufgabe besteht in der Herstellung einer Steinschaufel (Stone Shovel). Diese braucht 3 Wood, 3 Plant Fibres und 5 Small Stone. Sie ist für die letzten beiden Aufgaben der Quest erforderlich. Für diese beiden Aufgaben sollte man sich dann auch direkt ans schaufeln machen und 12 Dirt Fragments (Blöcke einfacher Erde) und 12 Lump of Clay (Lehmklumpen) aus dem Boden schaufeln.

Stone Shovel
Stone Shovel – InGame Screenshot aus 7 Days to Die Ravenhearst-Mod

Die Dirt Fragments kann man einfach aus normalem Waldboden schaufeln – auch aus verschneitem Wald, da muss man nur etwas tiefer graben. In der Wüste hingegen finden sich Dirt Fragments nur da, wo mehrere Pflanzen auf engem Raum wachsen.

Die Lehmklumpen lassen sich auch einfach aus dem Boden schaufeln. Nur kommt es hier auf den genauen Platz an. Deshalb erst mal ein Blick auf die Map. Am einfachsten zu finden ist Clay hier in Waldgebieten, also im grünen Biom. Hier zeigen sich Clay-Vorkommen als mehr oder minder große, braune Stellen im Grün der Umgebung.

Sod

Hat man die Dirt Fragments zusammen geschaufelt, craftet man daraus zusammen mit 3 Plant Fibres 3 Blöcke Sod, eine Bodenart die man wie Wood

Sod
Sod – InGame Screenshot aus 7 Days to Die Ravenhearst-Mod

Frames setzen und auch wieder einsammeln kann. Zu Sod hält sich das Gerücht, dass auf Sod keine Zombies spawnen können. Wenns stimmt, kann man ja später Sod um seine Basis auslegen. Dann spawnt da zumindest nichts böses mehr. Drüber laufen können die Zombies aber ohne Probleme. Also ist das Ganze schon wieder irgendwo sinnfrei, es sei denn, man legt das Zeug in einem 100 Blöcke Radius um seine Base aus – was 10.000 Blöcke Sod erfordert und 7 Tage dauert 😊

Erweitertes Baumaterial

Flagstone Block
Flagstone Block – InGame Screenshot aus 7 Days to Die Ravenhearst-Mod

Gibt sich die Startquest in Vanilla damit zufrieden, dass man Wood Frames craften, setzen und aufwerten kann, will die Quest in Ravenhearst erst Flagstone Blocks sehen. Dazu erst mal aus 12 Lump of Clay und 12 Small Stones 12 Cobblestone Rocks herstellen und diese anschließend in 3 Flagstone Blocks weiterverarbeiten, welche man dann einfach irgendwo in die Landschaft stellen kann, um diesen Teil der Quest abzuschließen.

Händler

Hat man alle bisherigen Quest-Teile erfolgreich abgeschlossen, lautet der letzte Teil der Quest wie in Vanilla: Händler finden. Also, Blick auf die Map und dann ab auf dem Weg. Der Händler ist ein Grund mehr, die komplette Quest in der Safe-Zone zu absolvieren. Denn in der Regel bekommt man als Händler in diesem Teil der Quest den Händler zugewiesen, der sich am nächsten am Startpunkt des Spielers befindet.

Die ersten Skillpunkte

Hat man den Händler gefunden und besucht, ist die Startquest beendet und man bekommt zur Belohnung 15 Skill-Punkte, die man in Skills investieren kann. Skills gibt es reichlich und die Frage ist, wo sind diese ersten Punkte am Besten angelegt.

Class Skill

Auf jeden Fall sollte man sich in Ravenhearst die erste Stufe des Skills „Sexual Tyranosaurus“ davon leisten, um einfach mehr Ausdauer zu bekommen. Dann sollte man die erste Stufe des Weapon Smithings kaufen, zudem man sich vielleicht in der Class-Auswahl entschieden hat. Hat man z.B. die Blunt Class gewählt, sollte die erste Stufe des Blunt Weapon Smithings gekauft werden.

Wissenschaft

Ebenfalls sollte man die erste Stufe der Wissenschaft kaufen, Science. Science ist, neben anderen Skills, die man aber durch tun automatisch skillt, die wichtigste Klasse für weitere, höhere Skills. Workbench, Iron Tools, etc. das alles geht nicht ohne Punkte in Science.

Primitive Crafting

Die restlichen Punkte sind in Primitive Crafting gut angelegt. Mit der ersten Stufe baut man seine grundlegenden Werkzeuge und Waffen wie die Stone Axe oder den Wooden Bow, schon auf Stufe 50 und damit doppelt so gut, wie noch in der Startquest.

Der weitere Weg

Alles Weitere hängt dann davon ab, wie man spielt und was man haben und machen will. Für eine stabile Basis gilt es anders zu skillen, als für ein Nomadendasein, bei dem man nur lootend von einer Stadt zur anderen zieht. In jedem Fall sollte man aber jetzt wie Class-Quest wieder aktivieren. Auch deren einzelne Stufen bescheren dem Spieler zusätzliche Skillpunkte, die er investieren kann.

Downloads

Icon

Ravenhearst Skills PDF 239 kB 13 downloads

Diese PDF-Datei enthält eines tabellarische...
Icon

Ravenhearst Rezepte PDF 273.82 KB 3 downloads

Diese PDF-Datei enthält eines tabellarische...

 

Kommentar verfassen