Youtube

Mein Youtube-Kanal

Der Plan war, dem Gequengele meiner Freunde und Bekannten endlich nachzugeben und anzufangen, eigene Let’s Plays aufzunehmen und auf Youtube meinen Freunden, Bekannten und letztlich der breiten Öffentlichkeit zu zeigen.

Und es ist keineswegs so, dass ich das nicht auch versucht hätte. Mein Rechenknecht schafft das locker und mit ein paar ersten Videos hat das auch gut funktioniert. Leider musste ich dann aber feststellen, dass mir zwei wichtige Faktoren für brauchbare und erst recht für erfolgreiche Let’s Plays fehlen:

  1. Die nötige Zeit. Mit Arbeit, Schule, pflegebedürftigen Eltern und letztlich auch dem Freundeskreis, mangelt es einfach an der notwendigen Zeit für lange Game-Sessions, deren Nachbearbeitung und schließlich deren Veröffentlichung.
  2. Mangelt es mir an der Fähigkeit, Gespräche mit imaginären Zuhörern, also quasi Selbstgespräche über mein Gaming zu führen. Ich kann Bewertungen, Berichte, Geschichten und lange Texte schreiben. Aber ich kann diese einfach nicht für mich selbst in ein Mikrofon labern, in der Hoffnung, dass sie sich irgendwer mal anhört und das sie ihm dann vielleicht auch noch gefallen.

Damit hat sich diese Idee erledigt. Dennoch soll dieser Bereich meiner Seite nun nicht ganz unnütz sein und ich werde ihn schlicht dazu nutzen, Videos und Let’s Plays von den Leuten, denen ich auf Youtube und Twitch schon lange folge, vorzustellen und vielleicht auch ein wenig zu bewerten – soweit es denn eben meine Zeit zulässt 🙂

Wenngleich LPs damit nun der Zeit wegen vom Tisch sind, liebäugele ich an manchem Wochenende doch ab und an noch damit, zumindest mal zu streamen. Mal schauen, vielleicht wird das ja dieses Jahr noch was. Wenn dann allerdings bei Twitch.

Meine ersten LP-Versuche habe ich inzwischen von Youtube gelöscht. Auf absehbare Zeit werde ich meinen Kanal dort ein wenig umbauen. Mit neuem Video-Equipment am Start kann ich mir aber vorstellen, dort zumindest Videos über meine Heimat und meine Ausflüge, zum Beispiel im Rahmen der RuhrTopCard 2018 online zu stellen.

Nun ja, die Zeit wird es zeigen müssen.

Hardware

Eigentlich ist dieser Bereich jetzt sinnfrei. Aber da ich im Web und in Foren des Öfteren danach gefragt werde, lasse ich die Info über mein Rigg trotzdem mal hier drin.  Dann kann ich denen die es interessiert, den Link zu dieser Seite in die Hand drücken und diese Seite ist damit dann doch nicht ganz sinnfrei 🙂

Also, mein Rechenknecht sieht wie folgt aus:

Case: Corsair Carbide 200R
PSU: be quiet! POWERZONE 750W
Mainboard: MSI Z270 GAMING PRO CARBON
CPU: Intel Core i7-8700K
Cooler: Corsair H110i WaKü
RAM: 4 x 8GB Kingston HyperX Predator 3000 DDR4
 GPU: Gainward GeForce GTX 1070 Ti 8GB
 SSDs: Samsung 960 EVO 500 M.2
 HDD’s: Western Digital blue 1TB
Western Digital red 1TB
 Laufwerk: ASUS 16x Bluray Brenner
 Bildschirme: 1. BenQ GL 2450 HDMI
2. BenQ GL 2450
 Tastatur: HP KU 1156
 Maus: ASUS LIX 300
 Headset: Logitech G-430

Darüber hinaus habe ich noch ein i5-5500 Notebook für berufliches und die Schule im Einsatz.

Meinen bisherigen Rechner setze ich bei Bedarf als lokalen Game- und Medienserver ein:

Case: Corsair Carbide 200R
PSU: Thermaltake Berlin 630W
Mainboard: ASUS M5A97 EVO R2.0
CPU: AMD Athlon FX-8350 Black
Cooler: Arctic Freezer 13
RAM: 2 x 8GB Kingston HyperX Fury 1600 DDR3
 GPU: MSI GeForce GTX 960 4GB
 SSDs: OCZ TR-150 480 GB
 HDD’s: Toshiba 2TB
Western Digital black 2TB
 Laufwerk: ASUS 16x DVD-R Brenner
 Bildschirme: 1. BenQ GL 2450
 Tastatur: Cherry Standard Keyboard
 Maus: Logitech Standard Maus

Internet-Anbindung: Unitymedia Kabel, 400 MBit/s Downstream / 10 MBit/s Upstream.